Projekte: Kundenspezifische Entwicklungen

 

Projekte: Kundenspezifische Entwicklungen

 

 

Wir haben dafür in verschiedenen Projekten sehr einschlägige kundenspezifische Entwicklungen und Optimierungen konzipiert und umgesetzt.

 


 

Ein Beispiel ist die Webseite für Thomas Rathay Fotodesign. Der Fotograf Thomas Rathay stellt hier seine Arbeiten mit Fotogalerien von bis zu 200 Bildern vor. Dafür haben wir scroll-abhängiges Lazy-Loading, sowie eigene Algorithmen zur Bild-Größen-Auswahl und Bild-Komprimierung entwickelt und eingesetzt. Ein weiterer Knackpunkt dieses Projektes war die Menüführung, die Integration sozialer Netzwerke oder die von Benutzern zusammenstellbaren PDF-Listen der Fotos.

kundenspezifische Entwicklungen und Optimierungen

Die Menüführung ermöglicht eine Navigation über 4 Ebenen. Wobei jede Ebene im Laufe der Jahre breiter werden kann durch hinzukommende Portfolios und Galerien. Die Integration in soziale Netzwerke ist auf Ebene der Seiten und jedes einzelnen Bildes realisiert. So kann der Besucher aus der Galerie heraus, direkt jedes Bild in verschiedenen sozialen Netzwerken teilen. Ebenfalls kann er jedes Bild einzeln selektieren um es in einer herunterladbaren Bilder-Sammlung oder -Liste in einer PDF-Datei auszugeben. Über einen Link in der PDF-Datei kann er direkt wieder die Seite des Bildes anspringen. So werden die Auswahlprozesse für Bilder gezielt und pragmatisch unterstützt um die Bilder-Auswahlverfahren in verteilten Entscheidungs-Teams zu ermöglichen.

Bilder Quelle: thomas-rathay.de, Webseite von Thomas Rathay, 2015

 


 

Auch die E-Commerce-Plattform der Firma Tartuffli Naturwaren e.K., die mit ihrem Webshop erlesene-kartoffeln.de seit 2005 am Markt ist und uns die Betreuung, Modernisierung und Weiterentwicklung ihres Online-Shops 2011 anvertraut hat ist ein weiteres Beispiel. Trotz eines OS-Commerce-Kernels ist es gelungen die Landing-Page dieses Shops rasant zu optimieren. Mit bis zu 96% Pagespeed-Ergebnis für mobile Endgeräte.

kundenspezifische Entwicklungen und Optimierungen

Das ganze Frontend haben wir dazu umgebaut. Insbesondere um die sich auf verschiedenen Seiten wiederholenden Seitenelemente über einen zentralen Builder zu generieren. Wir haben ein Page-Cacheing eingeführt, um die Bereitstellung der Seiten zu beschleunigen. Auch den Bestellungs-Prozess haben wir komplett umgestaltet, so dass er heute dynamisch und ohne Seitenwechsel abläuft.

Bilder Quelle: erlesene-kartoffeln.de, Online-Shop Tartulli’s Erlesene Kartoffeln, seit 2011

 


 

Auch das Backend des Shops haben wir stark überarbeitet. Zunächst ergänzten wir es um zahlreiche Prozess-bezogene Funktionen : Lager-Verwaltung, Lager-Warnungen, Dokumenten-Druck und -Formatierung. Dann haben wir es weiter zu einem vollwertigen eigenen CMS umgebaut, damit wir zum Beispiel auch Medien-Dateien verwalten und neben Produkten und Lieferanten auch Partner und Regionen als Inhalte-Elemente erfassen können. In einem weiteren Schritt haben wir es dann zu einer komplett neuen Backend-Plattform erweitert. Die neue Backend-Plattform ermöglicht eine Datenpflege der OS-Commerce-Standard Datenbank-Tabellen, wobei sie neue Zugriffsmöglichkeiten auf zusammenhängende Daten schafft. Darüber hinaus ermöglicht sie aber auch die Pflege sämtlicher über die Jahre hinzugekommenen Erweiterungen. Aufgrund einer sehr flexiblen Architektur können wir dieses Backend an beliebige Datenbanken und -Tabellen sehr schnell anpassen. Und darin sehen wir auch einen möglichen systematischen Ansatz für weitere Shopsysteme, speziell natürlich denen, die aus OS-Commerce entstanden sind, aber eben nicht nur diesen.

Bilder Quelle: erlesene-kartoffeln.de, Backend Tartulli’s Erlesene Kartoffeln, seit 2011

 


 

Die im Rahmen unseres Projektes Fotolaxy weiterentwickelte Service-Provider-Plattform haben wir mit H4Software auf h4hive.com aufgesetzt und getestet. h4hive.com bietet WordPress-Hosting-Services über diese Plattform an.

kundenspezifische Entwicklungen und Optimierungen

Das Design wurde von uns konzipiert und realisiert inklusive des Themes und sämtlicher spezieller Plugins. Für den Shop kommt WooCommerce zum Einsatz mit einer von uns auf die speziellen Service-Pakete angepassten Shop-Logik. Diese ermöglicht die Zusammensetzung von den Service-Paketen mit Features von der Anzahl an Seiten, der Anzahl an Bildern, der Speichergröße bis hin zur kompletten Shoplösung. Eine weitere Herausforderung ist die Bilingualität des Shops. Diese Internationalisierung wurde auch mit einem von uns entwickelten Plugin “Netlaxy International” realisiert der nicht nur die Plugin default Texte umsetzt aber auch für jeden Beitrag und jede Seite entsprechende Übersetzungstexte vorsieht, bis zum Menü hin.

Bilder Quelle: h4hive.com, WordPress Hosting Service, 2017

 

 

Kontakt

 

 





Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen